--------------- Tehnologie ---------------

Photovoltaik ist die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie.

Solaranlagen basieren auf dem photovoltaischem Effekt. Hierzu werden verschiedene Halbleitermaterialien eingesetzt. Am weitesten verbreitet ist die kristalline Siliziumsolarzelle.

Solarzellen werden aus Siliziumkristallen bzw. Quarzsand gefertigt. Die Siliziumkerne werden in dünne Scheiben geschnitten und später zum Schutz vor mechanischen Beanspruchungen gekapselt. Die Sonnenseite der Siliziumscheibe wird negativ dotiert, die andere Seite positiv (Dotieren = Einbringen von Fremdatomen in eine Schicht). An der Grenzschicht entsteht bei Sonnenlicht ein elektrisches Feld, welches zur Trennung der freigesetzten Ladungen führt. Über Kontakte an beiden Seiten kann die elektrische Energie abgenommen werden.

Um den erzeugten strom ins öffentliche Stromnetz einzuspeisen oder im Haushalt zu nutzen, wird der Strom durch Wechselrichter in den von uns genutzten Wechselstrom, wie er aus der Steckdose kommt, umgewandelt. Wenn Sie auf Ihrem Dach oder auch auf einer Freifläche zum Stromproduzenten werden wollen, bieten wir Ihnen alle Komponenten als Teil- oder auch als Gesamtlieferung „Schlüsselfertig“ aus einer Hand an.

wechselrichter

Wechselrichter
Genauso wichtig wie die Solarmodule sind die Wechselrichter. Sie beeinflussen maßgeblich den Wirkungsgrad und damit den Ertrag Ihrer Anlage. Bei guten Wechselrichtern haben Sie die Möglichkeit, Ihre Erträge direkt ablesen zu können.

Der Wechselrichter wandelt den Gleichstrom aus den Solarzellen in netzkonformen Wechselstrom um. Solarstromanlagen sind so individuell wie die Häuser auf denen sie montiert werden. Wechselrichter werden für eine Lebensdauer von mehr als 20 Jahren entwickelt, Sie können sowohl für den Innen-, als auch für den Außenbereich verwendet werden. Die Herstellergarantie beträgt mindestens 5 Jahre. Optional können Garantieverlängerungen bis zu 20 Jahren mit erworben werden. Alle Wechselrichter sind mit einer breiten Palette unterschiedlichster Komponenten zur Anlagenüberwachung kombinierbar. Wechselrichter sind sowohl mit als auch ohne Trafo erhältlich.

Die Wechselrichter mit Trafo vereinen alle Erwartungen, die Sie an einen hochwertigen und modernen, galvanisch getrennten Wechselrichter haben. Vor allem bei Dünnschichtmodulen finden die Trafogeräte ihren optimalen Einsatz.
Trafolose Wechselrichter - Leistung für alle Fälle
Bedienerfreundlichkeit, innovative Technik, höchste Effizienz und Langlebigkeit sind die Merkmale dieser modernen Energiewandler. 

Netzwechselrichter
Netzwechselrichter sind direkt mit dem Netz des Energieversorgers verbunden und speisen die gewonnene Energie ohne Selbstnutzung in den Netzverbund ein. Daher kommt ihm eine besondere Rolle zu.
Einphasige Wechselrichter kommen meist bei kleineren Anlagen bis 5 KW zum Einsatz, größere Anlagen werden 3-phasig oder mit mehreren 1-phasigen Wechselrichtern betrieben.

Inselwechselrichter
Inselwechselrichter kommen nicht nur auf Inseln vor, aber Ihre Wirkungsweise kann man damit gut vergleichen. Die Energie wird in solchen Anlagen selbst "verbraucht". Die Anlagen haben meist noch einen Puffer oder besser Akkumulator. Akkumulatoren speichern die Energie zwischen, sodass man sie bei Bedarf abrufen kann. Inselwechselrichter besitzen zu diesem Zweck meistens gleich noch einen Laderegler, um die überschüssige Energie an Akkumulatoren weiterzugeben.

Solarmodule
Ein Solarmodul wandelt das Licht der Sonne direkt in elektrische Energie um. Als wichtigste Bestandteile enthält es mehrere Solarzellen.
Ein Solarmodul wird durch seine elektrischen Anschlusswerte (z. B. Leerlaufspannung und Kurzschlussstrom) charakterisiert. Diese hängen von den Eigenschaften der einzelnen Solarzellen und der Verschaltung der Solarzellen innerhalb des Moduls ab.
Einzelne Solarzellen ergeben für die Energiegewinnung viel zu wenig Leistung. Daher werden viele Solarzellen in Reihe geschaltet. Dazu werden einfach die Kontakte der Solarzellen miteinander verlötet. Man spricht an dieser Stelle auch von "Zellverstringung".
Nach der Verstringung, der Kapselung, dem Rahmen und dem Herausführen der Anschlüsse spricht man von Solarmodulen.Dieser Verbund erfüllt folgende Zwecke:
transparente, strahlungs- und witterungsbeständige Abdeckung
robuste elektrische Anschlüsse
Schutz der spröden Solarzelle vor mechanischen Einflüssen
Schutz der Solarzellen und elektrischen Verbindungen vor Feuchtigkeit
Ausreichende Kühlung der Solarzellen
Berührungsschutz der elektrisch leitenden Bauteile
Handhabungs- und Befestigungsmöglichkeit 
Je nach Kristallaufbau unterscheidet man bei Silizium folgende Typen:

Amorphe Solarzellen bestehen aus einer dünnen, nicht-kristallinen (amorphen) Siliziumschicht und werden daher auch als Dünnschichtzellen bezeichnet. Sie können etwa durch Aufdampfen hergestellt werden und sind preiswert, haben im Sonnenlicht einen nur geringen Wirkungsgrad, bieten jedoch Vorteile bei wenig Licht, Streulicht und bei hoher Betriebstemperatur. Eine amorphe Photovoltaikzelle wird mit weniger Energieverbrauch und weniger Materialverbrauch hergestellt, sie ist also umweltschonender und langfristig auch preiswerter herzustellen als kristalline Zellen.
  amorphe solarzellenzelle amorph

Monokristalline Zellen werden aus sogenannten Wafern (einkristalline Siliziumscheiben) hergestellt, wie sie auch für die Halbleiterherstellung verwendet werden. Sie sind verhältnismäßig teuer. Der Wirkungsgrad ist höher als bei amorphen Zellen gleicher Fläche. Die Farbe der monokristallinen Zelle reicht von Anthrazit bis dunkelblau und hat ein gleichmäßiges Aussehen. 

monokristalline zellen

Polykristalline Zellen bestehen aus Scheiben, die nicht überall die gleiche Kristallorientierung aufweisen. Häufig werden diese Zellen auch als polykristalline Solarzellen bezeichnet. Sie sind preiswerter und in Photovoltaik-Anlagen am meisten verbreitet. Dort dominiert die Farbe tiefblau bis violett und die Zellen zeigen unregelmässige Strukturen auf. Da der Wirkungsgrad der kristallinen Siliziumtechnik höher ist als bei der amorphen Technik, benötigt man für eine kristalline Sonnenstrom-Anlage weniger Fläche um die gleiche Leistung zu erzielenpolykristalline zelen

__________________________________________________________________________________________

Navigate to Products page

_______________________________